Kurbad Königstein

Pressearchiv


1. Dezember 2017
Großreinigung im Kurbad
Es ist wieder soweit: Vom kommenden Montag, 11. Dezember bis Freitag, 15. Dezember, wird im Kurbad wieder fleißig gewerkelt und geputzt. Einmal im Jahr schließt das Kurbad Königstein seine Pforten, um sich hinter verschlossenen Türen wieder auf Hochglanz polieren zu lassen. Da werden die Becken geleert, Fugen erneuert, Lampen kontrolliert, Fenster geputzt, und, und, und… Die jährliche Großreinigung im Dezember ist übrigens der einzige Zeitraum im Jahr, in dem das Bad zu Wartungszwecken geschlossen hat.

Gutscheine gibt es in dieser Zeit aber auf alle Fälle zu kaufen: Die Verwaltung hat von Montag, 11. bis Donnerstag 14. Dezember von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet, oder Sie bestellen einfach unter .

Wie jedes Jahr bleibt das Kurbad an Heiligabend und dem ersten Weihnachtsfeiertag geschlossen. Ab Dienstag, 26. Dezember bis Samstag, 30. Dezember lädt das von Herbert Otto Hajek gestaltete Gesamtkunstwerk in orange-blau von 9.00 bis 22.00 Uhr zum Schwimmen und Saunieren (ab 10 Uhr) ein – nach Festessen und vielen Plätzchen tut körperliche Betätigung sicher gut. Auf das leibliche Wohl brauchen Sie trotzdem nicht verzichten, das Eiscafé Bistro Latino freut sich in dieser Zeit von 10.00 bis 20.00 Uhr auf Ihren Besuch.

Zum Jahreswechsel am 31. Dezember und 1. Januar macht das Kurbad dann noch einmal Pause und begrüßt seine Gäste am Dienstag, 2. Januar, wieder zu den normalen Öffnungszeiten. Montag 16.00 bis 22.00 Uhr sowie Dienstag bis Sonntag von 9.00 bis 22.00 Uhr.

Das Eiscafé Bistro Latino ist ab 2. Januar, dienstags bis sonntags von 10.00 bis 20.00 Uhr mit leckeren Speisen und Getränken für Sie da.

Alle Informationen rund um das Kurbad, die Öffnungszeiten und die Eintrittspreise gibt es natürlich auch im Internet auf www.kurbad-koenigstein.de.


Das Angebot gilt auch für die Kinder-Tarife 11er Karte plus 1!


20. November 2017
Romantik-Sauna im Kurbad
Da ist er im Anmarsch, der Winter mit frostigen Temperaturen und Schnee. Spätestens jetzt ist es wieder Zeit, regelmäßig die Sauna zu besuchen. Eine gute Gelegenheit die Vorzüge der Sauna kennenzulernen, bietet sich am Freitag, 24. November 2017. Denn dann lädt das Kurbad Königstein ab 18 Uhr zur Romantik-Sauna ein. Angenehme Düfte und hunderte Kerzen verleihen der Romantik-Sauna eine beruhigende und ausgleichende Atmosphäre. Genießen lässt sich die Romantik-Sauna bis 21.30 Uhr.

Am besten gleich vormerken: Die nächste Romantik-Sauna lädt am Freitag, 29. Dezember 2017 zu einem Besuch ein. Sollten die beiden Angebote keinen Platz im Terminkalender finden, dann bieten sich viele andere Besuchstage an. Das Kurbad öffnet montags von 16 bis 22 Uhr (Bad & Sauna) und dienstags bis sonntags von 9 bis 22 Uhr (Sauna ab 10 Uhr).

Und unser Extra-Tipp: Bis 6. Dezember gibt es die beliebten „Kurbad-Bonbons“, die 11er Tages- und Kurzzeit-Karten für Bad und Sauna zum gleichen Preis, mit einem zusätzlichen Eintritt.


25. Oktober 2017
Kurbad im Oktober
Spätestens wenn es draußen merklich kühler wird, die Tage kürzer und die Blätter sich an den Bäumen verfärben, wird es wieder Zeit die Sauna regelmäßig zu besuchen. Eine gute Gelegenheit die Vorzüge der Sauna kennenzulernen, bietet sich am Freitag, 27. Oktober 2017. Denn dann lädt das Kurbad Königstein ab 18 Uhr zur Romantik-Sauna ein. Angenehme Düfte und hunderte Kerzen verleihen der Romantik-Sauna eine beruhigende und ausgleichende Atmosphäre. Genießen lässt sich die Romantik-Sauna bis 21.30 Uhr.

Wenn sich am 27. Oktober zur Romantik-Sauna im Terminkalender so wirklich gar kein Platz findet, nutzen Sie doch den Reformationstag am 31. Oktober 2017, denn auch hier lockt das Kurbad Königstein zum Besuch. Dann ist ausreichend Zeit, um zu schwimmen, zu saunen und zu kuren. Das Außenbecken wartet mit 32 Grad und das Hallenbad mit 29 Grad Celsius auf. Richtig heiß wird es natürlich im Saunabereich: Das Tepidarium mit etwa 50 Grad oder die Aufguss-Sauna mit 85 Grad Celsius sorgen dafür, dass man richtig schwitzt und sich in der anschließenden Ruhephase prächtig erholt.

Das Kurbad Königstein öffnet montags ab 16.00 Uhr, dienstags bis sonntags und an Feiertagen ab 9.00 Uhr. Der Saunabetrieb startet um 10.00 Uhr. Relaxen Sie für maximal 16 Euro den ganzen Tag im orange-blauen Gesamt-Kunstwerk, bis es um 22 Uhr die letzten Gäste verabschiedet.

Unser Tipp: Besuchen Sie das Eiscafé Bistro Latino serviert dienstags bis sonntags von 10.00 bis 20.00 Uhr leckere italienische Köstlichkeiten und genießen Sie von dort den Blick auf die Burg. Das Restaurant ist im Übrigen auch über die Außentreppe zu erreichen.




Romantik-Sauna im Kurbad
Wenn die Tage kürzer werden, die Blätter sich an den Bäumen verfärben und es morgens schon richtig frisch ist, wird es wieder Zeit die Sauna regelmäßig zu besuchen. Ein perfekter Einstieg in die neue Saunasaison ist am Freitag, 29. September 2017. Denn dann lädt das Kurbad Königstein ab 18 Uhr zur Romantik-Sauna ein. Angenehme Düfte und hunderte Kerzen verleihen der Romantik-Sauna eine beruhigende und ausgleichende Atmosphäre. Genießen lässt sich die Romantik-Sauna bis 21.30 Uhr.

Wenn sich am 29. September zur Romantik-Sauna im Terminkalender so wirklich gar kein Platz findet, dann lässt sich hoffentlich ein anderer Besuchstag finden. Das Kurbad öffnet montags von 16 bis 22 Uhr und dienstags bis sonntags von 9 bis 22 Uhr, die Sauna montags von 16 bis 21.30 Uhr und dienstags bis sonntags von 10 bis 21.30 Uhr.


24. Mai 2017
Pfingsten im Kurbad Königstein
Auch an Pfingsten lockt das Kurbad Königstein zum Besuch. An den Feiertagen ist ausreichend Zeit, um zu schwimmen, zu saunen und zu kuren. Das Außenbecken wartet mit 32 Grad und das Hallenbad mit 29 Grad Celsius auf. Richtig heiß wird es natürlich im Saunabereich: Das Tepidarium mit etwa 50 Grad oder die Aufguss-Sauna mit 85 Grad Celsius sorgen dafür, dass man richtig schwitzt und sich in der anschließenden Ruhephase prächtig erholt.

Das Kurbad Königstein ist montags ab 16.00 Uhr, dienstags bis sonntags und an den Feiertagen – auch am Pfingstmontag - ab
9.00 Uhr geöffnet. Der Saunabetrieb startet um 10.00 Uhr. Für maximal 16 Euro lässt es sich den ganzen Tag im orange-blauen Gesamt-Kunstwerk relaxen, bis es um 22 Uhr die letzten Gäste verabschiedet.

Seit 29. Mai bis 13. Juni gibt es im Übrigen auch wieder das Kurbad-Bonbon. Auf die 11er-Karten „Bad“ für Erwachsene, Kinder und „Sauna“ gibt es dann zum gleichen Preis einen zusätzlichen Eintritt.

Mit das Schönste ist, dass Frau oder Mann sich noch nicht einmal Gedanken ums Kochen machen muss, denn das Eiscafé Bistro Latino serviert auch an den Feiertagen von 10.00 bis 20.00 Uhr leckere italienische Köstlichkeiten. Hier – etwas oberhalb der Dächer von Königstein – darf man nach Herzenslust den Blick auf die Burg genießen. Und wenn die Sonne scheint, ist garantiert, dass sie die Terrasse des Kurbades bis in die Abendstunden wärmt. Das Eiscafé Bistro Latino ist im Übrigen auch über die Außentreppe zu erreichen.


12. Mai 2017
Kurbad Königstein: Das Außenbecken und der Frühjahrsputz
Im Kurbad Königstein ist der Frühjahrsputz angesagt. Von Montag, 22. Mai, bis Freitag 26. Mai, steht für das Kurbad-Team die Reinigung des Außenbeckens auf dem Programm. Dafür wird zunächst das Außenbecken am Sonntag, 21. Mai ab 19 Uhr geleert. Wenn dann der letzte Wassertropfen das Becken verlässt, stehen die Haustechniker schon parat, um zahlreiche Arbeiten zu erledigen. Da werden Scheinwerfer ausgewechselt, Fliesen geprüft und die Fugen vom Boden bis zum Beckenumlauf mit einer Spezialmasse ausgefüllt. Ein Stockwerk tiefer wird ebenfalls fleißig gearbeitet. Denn in der Technik gibt es natürlich auch einiges zu tun, was nur dann ausgeführt werden kann, wenn eben kein Wasser im Becken ist.

In dieser Zeit sind das Hallenbad und der Saunabereich des Kurbades geöffnet. Wer Lust hat, darf natürlich gerne auch einmal einen Blick über den Beckenrand wagen und den Haustechnikern so zusagen „über die Schulter schauen“. Der Eintrittspreis ist vom 22. bis 26. Mai 2017 reduziert. Ab voraussichtlich 27. Mai steht dann auch wieder das Außenbecken (eventuell mit etwas niedrigerer Wassertemperatur) mit dem schönen Burgblick zur Verfügung.

Das Kurbad Königstein ist montags von 16 bis 22 Uhr, sowie dienstags bis sonntags und an Feiertagen von 9 bis 22 Uhr geöffnet. Die Sauna kann man montags ab 16 und an den anderen Tagen (auch feiertags) ab 10 Uhr genießen, sie schließt ihre Pforten um 21.30 Uhr.

Kleiner Tipp: Das Eiscafé Bistro Latino lädt Dienstag bis Sonntag von 10 bis 20 Uhr zu Kaffee und Kuchen oder italienischen Köstlichkeiten ein. Genießen Sie den Blick von der Sonnenterrasse den Blick auf die Burg, Das Restaurant ist im Übrigen auch über die Außentreppe zu erreichen.


28. April 2017
1. Mai 2017 - Radrennen rund um den Finanzplatz
Achtung!!!

Wegen dem Radrennen "Rund um den Finanzplatz" am 1. Mai kann es  in der Zeit von 9.00 - ca. 12.30 Uhr bei der Zu- und Abfahrt zum Kurbad zu Beeinträchtigungen kommen. Kleiner Tipp: Schauen Sie sich das Radrennen doch bei einem Kaffee von unserer Kurbad-Terrasse an! Das Eiscafé Bistro Latino hält von 10 bis 20 Uhr leckere Speisen und Getränke für Sie bereit! Natürlich ist beim Schwimmen im Außenbecken der einmalige Burgblick inklusive.


24. April 2017
Romantik-Sauna im Kurbad
Nach einer anstrengenden, Woche ist der Freitagabend der richtige Zeitpunkt, um abzuschalten und sich auf das Wochenende einzustimmen. Im Kurbad Königstein geht das am letzten Freitag im Monat auf besondere Weise: Dann lädt die Romantik-Sauna ab 18 Uhr zur perfekten Erholung ein. Angenehme Düfte und viele Kerzen verleihen dem Sauna-Bereich eine beruhigende und ausgleichende Atmosphäre. Am kommenden Freitag, 28. April, darf man dieses besondere Erlebnis direkt ausprobieren – und zwar bis in den späten Abend, denn die Sauna hat freitags bis um 21.30 Uhr geöffnet.

Danach geht die Romantik-Sauna übrigens in die Sommerpause – der nächste Termin ist dann der 29. September.


24. April 2017
Das Kurbad und die Feiertage
Ob Sommer oder Winter, 1. Mai, Christi Himmelfahrt oder Pfings-ten: Das Kurbad Königstein hat an 350 Tagen im Jahr geöffnet und bietet ein vielfältiges Erholungsangebot. Das gilt auch für die Feiertage.

An „normalen“ Montagen lädt das Kurbad von 16 bis 22 Uhr zum Entspannen und Genießen ein. Dienstags bis sonntags ist von 9 bis 22 Uhr beste Gelegenheit das Bad und von 10 bis 21.30 Uhr die Sauna zu besuchen.

Mit besonders langen Öffnungszeiten lockt das Kurbad  an Feiertagen die auf einen Montag fallen, wie am 1. Mai 2017. Denn an diesem Tag öffnet das Bad ausnahmsweise bereits um 9 Uhr und die Sauna um 10 Uhr.

Das Eiscafé Bistro Latino hat regulär von Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen, so auch am 1. Mai, von 10 bis 20 Uhr geöffnet.

Ob im Saunabereich relaxen, sich im Panorama-Außenbecken durch den Strömungskanal treiben lassen oder auf einer gemütlichen Liege in der Sonne ein Buch lesen und sich zwischendrin im Wasser abkühlen – bei hoffentlich schönstem Frühlingswetter fühlt man sich im Kurbad ganz wie im Urlaub.
Das Innenbecken mit seiner Spiegeldecke oder das Außenbecken mit Sprudelliegen und einem großartigen Blick auf Stadt und Burg Königstein sind weitere gute Gründe, um dem Gesamtkunstwerk einen Besuch abzustatten.

Außerdem: Ein kleines Dankeschön für ganz, ganz wichtige Menschen gibt es am Sonntag, 14. Mai. Denn dann bietet das Kurbad allen Mamas den Eintritt zu einem deutlich ermäßigten Tarif.


06. April 2017
Osteröffnungszeiten im Kurbad Königstein
Die Osterfeiertage rücken näher und damit auch ein langes Wochenende, an dem man sich vom Alltag erholen und neben den Festtagsterminen auch ein bisschen entspannen kann. Zum Beispiel im Kurbad Königstein, das mit angenehm warmem und weichem Wasser, einem Panorama-Außenbecken, Sprudelliegen, Spiegeldecke, Saunabereich und vielem mehr zu einer Verschnaufpause einlädt.

Von Karfreitag bis einschließlich Ostermontag öffnet das Bad um 9.00 Uhr seine Pforten, der Saunabetrieb startet um 10.00 Uhr. Für maximal 16 Euro kann man den ganzen Tag im orange-blauen Gesamt-Kunstwerk relaxen, bis es um 22 Uhr die letzten Gäste verabschiedet – und muss sich nicht mal Gedanken ums Kochen machen, denn das Eiscafé Bistro Latino, unter Leitung von Salvatrice De-Crescenzo serviert auch an den Feiertagen leckere italienische Köstlichkeiten. Das Restaurant, das ebenfalls einen wunderschönen Ausblick auf Burg und Stadt bietet, ist im Übrigen auch über die Außentreppe zu erreichen.


24. März 2017
Romantik-Sauna im Kurbad am 31. März
Am Freitag, 31. März 2017, lädt das Kurbad Königstein wieder zur Romantik-Sauna ein. Nach einer anstrengenden Woche ist der Freitagabend der richtige Zeitpunkt, um abzuschalten und sich auf ganz besondere Weise das Wochenende zu beginnen und sich zu erholen. Von 18.00 bis 21.30 Uhr verleihen hunderte Kerzen und angenehme Düfte der Romantik-Sauna eine beruhigende und ausgleichende Atmosphäre.

Falls sich am 31. März zur Romantik-Sauna im Terminkalender kein Platz findet, dann lässt sich hoffentlich ein anderer Besuchstag im Kurbad finden. Das Haus öffnet montags von 16 bis 22 Uhr und dienstags bis sonntags von 9 bis 22 Uhr, die Sauna montags von 16 bis 21.30 Uhr und dienstags bis sonntags von 10 bis 21.30 Uhr.

Und noch ein Tipp: Das Eiscafé Bistro Latino im Kurbad, unter der Leitung von Salvatrice De-Crescenzo, bietet neben Kaffee und Kuchen auch italienische und deutsche Leckereien. Das Restaurant ist von Dienstag bis Sonntag in der Zeit von 10 bis 20 Uhr geöffnet. und unter (0 61 74) 92 65-36 erreichbar.


1. Dezember 2015
7 Königsteiner Geschichten – Band 6 erscheint zum Weihnachtsmarkt
Was mit einer kleinen, nahezu unscheinbaren Idee begann, gehört mittlerweile ganz fest zu Königstein im Taunus: Die „7 Königsteiner Geschichten“. Am kommenden Freitag, 4. Dezember 2015 erscheint nun Band 6 der Bücherserie.

Sieben besondere Gebäude, Plätze und diesmal auch Persön-lichkeiten aus Königstein erzählen wieder aus ihrem langen Leben. Und da gibt es so einiges zu berichten. Johannes Becker hat zum Beispiel dem Forsthaus auf der Billtalhöhe sehr genau zugehört und aufgeschrieben, was es alles erlebt hat. Gar nicht mehr aufhören zu plappern, wollte das Peterchen, das Almut Boller in dem Buch „Peterchens Mondfahrt“ entdeckt hat. Pfarrerin Katharina Stoodt-Neuschäfer hat die Geschichte von  Lukas, der Glocke, die hoch oben in der Immanuelkirche wohnt, aufgeschrieben. Den Nepomuk an der Rombachbrücke lässt Ronald Wolf zu Wort kommen und der Apfelbaum in Mammolshain hat – wie könnte es anderes sein – Philipp Steyer ein Jahr in seinem Leben geschildert. Was der Cadage auf ihrem Weg von Le-Mêle-sur-Sarthe nach Falkenstein alles passiert ist, hat sie Jutta Badina anvertraut und persönlich vom Lipstempel hat Elfriede Thiemeyer erfahren, was der gute, alte Turm so alles schon gesehen hat.

Das Projekt „7 Königsteiner Geschichten“ wurde zum Stadtjubiläum „700 Jahre Stadtrechte“ ins Leben gerufen und hat zum Ziel, große und kleine Königsteinerinnen und Königsteiner miteinander und mit ihrer Stadt zu verbinden. Dieses Konzept trägt die Bücherserie von Anfang an. Denn alle Autoren verzichten auf ein Honorar. Die Illustrationen werden von Almut Boller in ihrer Freizeit gestaltet und kostenfrei für das Buch zur Verfügung gestellt. Die Drucküberwachung hat Jutta Liebe von der Königsteiner Kur-GmbH übernommen. Partner für die Aktion ist ebenfalls von Anfang an Thomas Schwenk mit seiner Buchhandlung Millennium.

Ab dem 4. Dezember 2015 ist der sechste Band der „Sieben Königsteiner Geschichten“ für 5,80 Euro bei der Buchhandlung Millennium und in der Kur- und Stadtinformation erhältlich.

Band 7 – der die Buchreihe abschließt – erscheint im Übrigen zu Ostern 2016.


15. Juni 2015
Neuer Umsatzsteuersatz für Saunabesuche macht Preisanpassung erforderlich
Um Mitternacht des letzten Junitages 2015 endet die Umsatzsteuerermäßigung auf Saunaeintritte. Statt bisher sieben Prozent müssen ab 1. Juli 2015 alle Badbetreiber in Deutschland 19 Prozent Umsatzsteuer an das Finanzamt abführen. Damit endet eine Regelung, die seit 1968 Bestand hatte.

Viele Badbetreiber sind aufgrund der neuen Umsatzsteuerregelung gezwungen die Eintrittspreise für die Saunabereiche anzupassen, denn eine zwölf prozentige Erhöhung kann meist mit den erwirtschafteten Umsätzen nicht ausgeglichen werden. Dies betrifft auch das Kurbad Königstein, das seine Preise für den Besuch der Sauna zum 1. Juli 2015 anpassen muss.

Für das Tagesticket zum Besuch des Bades mit Sauna-Aufpreis werden zukünftig 16 Euro berechnet, das Kurz-Ticket für 2,5 Stunden kostet 13 Euro. Wer sich für die 11er-Tageskarte Bad mit Sauna-Aufpreis entscheidet, zahlt 160 Euro, die 11er-Kurzzeit-Karte kostet 130 Euro.

Die Eintrittspreise für den Badbereich bleiben bis auf eine kleine Ausnahme unverändert. An Montagen kostet die Tageskarte 9 Euro, mit Aufpreis zum Besuch der Sauna 13 Euro.

Hintergrund:
Bei der Gestaltung des nationalen Steuerrechts ist Deutschland nicht gänzlich frei. Um den Waren- und Dienstleistungsverkehr im Binnenmarkt zu fördern, wurde bereits vor Jahrzehnten das Umsatzsteuerrecht in Europa harmonisiert. Den rechtlichen Rahmen bildet die EU-Richtlinie über das gemeinsame  Umsatzsteuersystem. Nach Auffassung des Bundesfinanzhofes muss die Verabreichung eines „Saunabades“ der Behandlung einer Krankheit oder einer anderen Gesundheitsstörung und damit dem Schutz der menschlichen Gesundheit dienen, um die Umsatzsteuerermäßigung zu erhalten. Ein Besuch einer Sauna – wenn auch regelmäßig – diene dagegen „nur“ dem allgemeinen Wohlbefinden.

Trotz mehrfacher Protestaktionen zahlreicher Verbände konnte zwar die Umsetzung der neuen Gesetzgebung nicht verhindert, jedoch um sechs Monate auf den 1. Juli 2015 verzögert werden. Der Deutsche Sauna-Bund, die Deutsche Gesellschaft für das Badewesen und die European Waterpark Association werden am 18. Juni 2015 in Frankfurt am Main noch einmal eine Veranstaltung zur Rücknahme der Umsatzsteuererhöhung auf Saunaleistungen durchführen. Die Veranstaltung steht unter dem Motto „Aktive Gesundheitsvorsorge darf nicht bestraft werden!“ und stellt auf die 16 Millionen Besucher öffentlicher Saunabäder ab, die nun für ihre gesundheitsorientierte Eigenleistung mehr aufwenden müssen.


24. März 2015
Neue Königsteiner Geschichten erscheinen am 26. März
Seit dem Jubiläumsjahr 2013 erzählen besondere Gebäude und Plätze aus Königstein in den „Sieben Königsteiner Geschichten“ aus ihrem langen Leben – von Luxemburger Adeligen, frommen Mönchen, schnatternden Enten und, und, und.

Das Projekt „Sieben Königsteiner Geschichten“ wurde zum Stadtjubiläum „700 Jahre Stadtrechte“ ins Leben gerufen und hat zum Ziel, große und kleine Königsteinerinnen und Königsteiner miteinander und mit ihrer Stadt zu verbinden. Die Reaktionen sind durchweg positiv – eine ist Kur-Geschäftsführerin Almut Boller besonders im Gedächtnis geblieben. „Von einer Dame habe ich gehört, dass sie mit ihren Kindern ins Alte Rathaus gegangen ist und ihnen dort vor dem Burgmodell die passende Geschichte vorgelesen hat.“

„Das drückt aus, was wir erreichen wollten: eine persönlichere Verbindung zu dem zu schaffen, was uns in Königstein umgibt und es mit anderen zu teilen“, so Bürgermeister Leonhard Helm.

Jetzt melden sich sieben weitere Königsteiner „Einwohner“ zu Wort! Manfred Colosseus erzählt vom Haus der Begegnung und seinen Engeln, Thomas Boller hat dem Königsteiner Bahnhof zugehört. Jutta Badina hat belauscht, was das Falkenstein Grand Kempinski über die Davoser Liegen zu sagen hat und Hermann Groß hat aufgeschrieben, was ihm das Alte Rathaus in Falkenstein so alles verriet. Oliver Ernst hat zugehört, wie sich der Kuckuck Fips Ferdinand mit seinem Freund Ronald Seeger-Ring, unterhalten hat. Christian Bandy hat von der Villa Andreae erfahren, wie sich eine ihrer vielen Geschichten zugetragen haben soll, und Katja Metz berichtet, was der kleine Ritter Kuno schon alles erlebt hat.

Auch dieses Mal haben alle Autoren auf ein Honorar verzichtet, die Illustrationen wurden von Almut Boller in der Freizeit gestaltet und kostenfrei für das Buch zur Verfügung gestellt. Die Drucküberwachung hat wieder Dorothea Giegling vom Fachbereich Stadtmarketing der Stadt Königstein übernommen.

Ab dem 26. März ist der fünfte Band der „Sieben Königsteiner Geschichten“ für 5,80 Euro bei der Buchhandlung Millennium und in der Kur- und Stadtinformation erhältlich. 80 Cent von dem Erlös fließen direkt in den „Königsteiner Geschichtskoffer“, der mit vielen Utensilien aus dem Heilklimatischen Kurort gefüllt auf Reisen in die Kindergärten und Grundschulen der Stadt gehen soll.


5. Januar 2015
Das Kurbad Königstein hat geöffnet

Das Kurbad hat geöffnet: an 360 Tagen im Jahr, an sieben Tagen in der Woche. Die Öffnungszeiten sind
 
Montag: 16.00 bis 21.30 Uhr
Dienstag und Mittwoch: 9.00 bis 21.30 Uhr
Donnerstag bis Samstag: 9.00 bis 23.00 Uhr
Sonntag: 9.00 bis 20.00 Uhr
 
Insgesamt gibt es in der Woche an 83,5 Stunden die Gelegenheit das Kurbad zu besuchen. Dafür, dass das Schwimmbad mit Saunabereich täglich pünktlich öffnet und alles betriebsbereit ist, sorgt ein kleines, feines Team mit 13 Kolleginnen und Kollegen, das durch zahlreiche freie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ergänzt wird.
 
In einer früheren Werbebotschaft für das Kurbad hieß es „schwimmen, saunen, kuren“ – und das Angebot gilt. Bei angenehmen 29 Grad im warmen und weichen Wasser im Innenbecken lässt sich perfekt schwimmen, die einzigartige Spiegeldecke sorgt zudem dafür, dass man auch sicher Rückenschwimmen kann. Der Saunabereich bietet zwei Trocken- und zwei Aufguss-Saunen, eine Dampfsauna und ein Tepidarium. Als besonderer Tipp gilt hier der letzte Freitag im Monat. Angenehme Düfte und hunderte Kerzen verleihen der Romantik-Sauna eine beruhigende und ausgleichende Atmosphäre. Am 30. Januar – ab 18 Uhr ist es wieder soweit. Dann darf man dieses besondere Erlebnis direkt ausprobieren und zwar bis in den späten Abend, denn die Sauna hat freitags bis um 22.30 Uhr geöffnet. Geradezu spektakulär sind die Aussichten vom Außenbecken auf die Stadt, die von der Burgruine gekrönt wird. Wer sich etwas Gutes tun möchte, ist bei den Kursen Aqua-„Mollig und Fit“, Aqua-Fitness oder Aqua-Jogging genau richtig.
 
Für kleine Kurbad-Fans werden ganz regelmäßig Schwimmkurse angeboten, im Jahr 2014 im Übrigen 62 Kurse mit 514 Teilnehmer, außerdem in zahlreichen privaten Einheiten das Schwimmen gelehrt und trainiert. Damit leistet das Kurbad einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitsvorsorge. Denn Schwimmen können sorgt nicht nur für Sicherheit im nächsten Urlaub, sondern auch dafür, dass Kinder frühzeitig ihre Motorik und Bewegungsmöglichkeiten trainieren. Das erlangte Wissen wird direkt angewendet, nämlich beim Schulschwimmen. Die Schülerinnen und Schüler der Grundschulen Königstein, Falkenstein, Mammolshain, Schneidhain, Glashütten, Schloßborn, Kronberg sowie die Friedrich-Stoltze-Schule und das Taunus-Gymnasium besuchen das Kurbad regelmäßig. Die Schulschwimmstunden finden meist vor 9.00 Uhr morgens statt, also außerhalb der Öffnungszeiten. Regelmäßig sind auch die Schwimmerinnen und Schwimmer des DLRG im Kurbad zu Gast und drehen ihre Runden.
 
Ein ebenfalls sehr wichtiges Angebot findet jeden Freitag statt. Denn dann trifft sich die VSG (Verein für Sport- und Gesundheit in Königstein) zu ihrem Trainingsprogramm. Die Auftriebskraft des Wassers sorgt dafür, dass der Körper nahezu schwerelos im Wasser wird. So werden Gelenke geschont und die Gymnastik zu einem umfassenden Fitnessprogramm, besonders für Mitmenschen, die sich an Land teilweise nur schwer oder unter Schmerzen bewegen können.
 
Das Kurbad bietet dazu Raum für viele weitere Gäste, dazu gehören unter anderem eine  Parkinsongruppe. Die angenehmen Wassertemperaturen sind zudem besonders für Rheumapatienten geeignet.
 
Auch kulinarisch hat das Kurbad einiges zu bieten. Dienstags bis samstags von 10 bis 22 Uhr und sonntags von 10 bis 20 Uhr serviert Ihnen das Restaurantteam um Jakob Ulmann leckere Köstlichkeiten wie zarte Schnitzel, frischen Salat und feine Torten.

83,5 Stunden in der Woche ist das Kurbad geöffnet und steht zu seinen Aufgaben, die es für die Gemeinschaft übernimmt. Dabei ist es ein bedeutender Teil der touristischen Infrastruktur die Königstein im Taunus zu bieten hat - als Heilklimatischer Kurort und als Wohnort für seine Bürgerinnen und Bürger.


28. Oktober 2014
Kurbad-Mitarbeiter feiern Erfolg beim Frankfurt-Marathon
Miteinander arbeiten, miteinander Erfolge feiern: Wenn Mitarbeiter eines Betriebes in ihrer Freizeit ein gemeinsames Projekt planen und sich für etwas einsetzen, darf man stolz sein. Das Kurbad Königstein freut sich deshalb besonders über vier Mitarbeiter, die sich dieses Jahr wieder für den BMW Frankfurt Marathon zusammengetan und fleißig trainiert haben.

Stephan Dichmann, Genzebu Gilmay, Benjamin Strobel und Jan Zierlein haben für die Königsteiner Kur GmbH, unterstützt vom Förderverein Kurbad Königstein e.V., am Staffellauf teilgenommen. Wir sind stolz, dass Sie in einer Zeit von 3:35 Stunden den 87. Platz bei den Herren und den 176. Platz insgesamt errungen haben. Herzlichen Glückwunsch!


16. Juni 2014
Kurbad Königstein in die Denkmaltopographie „Hochtaunuskreis“ aufgenommen
Das Kurbad Königstein ist seit dem vergangenen Jahr offiziell ein Kulturdenkmal. Damit gehört das orange-blaue Gesamtkunstwerk zum erlauchten Kreis der „Sachen, Sachgesamtheiten oder Sachteile, an deren Erhaltung aus künstlerischen, wissenschaftlichen, technischen, geschichtlichen oder städtebaulichen Gründen ein öffentliches Interesse besteht“, wie das Hessische Denkmalschutzgesetz definiert. Alle Kulturdenkmäler werden in ein Denkmalbuch aufgenommen. Das Kurbad Königstein ist folgerichtig nun auch in der in der neu erschienen „Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland – Kulturdenkmäler in Hessen – Hochtaunuskreis“, erschienen im Konrad Theiss Verlag Darmstadt, zu finden. Das Denkmalbuch ist für 59,90 Euro über den Buchhandel erhältlich und beschäftigt sich auf 90 Seiten nur mit den Königsteiner Baudenkmälern. Als jüngstes Denkmal wird  ab Seite 252 das Kurbad ausführlich beschrieben und auch seine  Denkmaleigenschaft begründet: Das Gebäude sei „ein herausragendes, qualitätsvolles Beispiel für das öffentlichen Bauen in den 1970er und 80er Jahren.“ Für das Denkmalamt ausschlaggebend war nicht nur die funktional durchdachte Konzeption durch die Architekten Ingeborg und Rudolf Geier, sondern auch die farbliche Gestaltung durch Otto Herbert Hajek, der zu den bedeutendsten zeitgenössischen Künstlern zählt.


6. Mai 2014
Kurbad Königstein in Denkmalpflege-Magazin vorgestellt
Das Königsteiner Kurbad ist mit einem bebilderten Artikel und auf dem Titelbild des Magazins „Denkmalpflege & Kulturgeschichte“, das vom hessischen Landesamt für Denkmalpflege herausgegeben ist, vertreten. In der Ausgabe 1/2014 beschreibt Autorin Karin Berkemann, wie die Farbgebung des Kurbads durch den Künstler Otto Herbert Hajek für das Haus maßgeschneidert wurde und wie sich im Gebäude selbst Architektur, Nutzung und Farben zu einem Gesamtkunstwerk verbinden. Sie zitiert auch die Architekturhistorikerin Iris Meder, die das Kurbad zu den „außergewöhnlichsten Bädern in Mitteleuropa“ zählt. Es weise eine stimmige Architektur mit einem außergewöhnlichen Farbkonzept in einem überwältigend guten Erhaltungszustand auf. Ein Grund, aus dem die hessische Denkmalpflege das Haus im vergangenen Jahr unter Denkmalschutz stellte – man darf also zu Recht stolz auf das Kurbad Königstein sein.

Übrigens: Karin Berkemann hat auch auf www.moderne-regional.de/das-kurbad-koenigstein einen ausführlichen und sehr interessanten Artikel über das Kurbad veröffentlicht.



4. Kur-Erlebnistag am Tag der Deutschen Einheit
Am kommenden Freitag, 3. Oktober, kann man beim 4. Königsteiner Kur-Erlebnistag wieder selbst erleben, was Königstein als Kurort ausmacht und wie man vor der eigenen Haustür das nutzen kann, wofür andere weite Strecken in Kauf nehmen müssen: das Wohlbefinden durch den Aufenthalt im Heilklima zu steigern und Gesundheit mit jedem Atemzug zu genießen.

Der Kur-Erlebnistag beginnt um 9.00 Uhr mit der Heilklima-Wanderung „Sonne und Wind“. In Begleitung der Heilklimatherapeutin  Kathrin Schäfer erfährt man dabei auf rund 10 Kilometern durch den Falkensteiner Hain, durchs Reichenbachtal, vorbei am Fuchstanz und wieder zurück, wie man sich die positiven Effekte des Heilklimas zu Nutze zu macht und dadurch viel für die eigene Gesundheit und Fitness tun kann. Um 10.00 Uhr darf man gemeinsam mit Rainer Kowald vom Förderverein Kurbad Königstein e.V. einen Blick hinter die Kulissen des Kurbads werfen und sich bei einem Rundgang durch Bereiche, die man sonst als Gast nicht betreten kann, erklären lassen, wie die Technik des Bades funktioniert.

Um 11.00 Uhr lädt Lokalhistoriker Hermann Groß zu einem Stadt-Spaziergang durch Königstein ein, der sich besonders mit der Kur beschäftigt. Natürlich dürfen dabei die Sehenswürdigkeiten der Stadt nicht fehlen.

Um 11.00 Uhr und um 14.00 Uhr kann man bei einer Aqua-Fitness-Schnupperstunde im Kurbad gesunde Bewegung um Wasser testen. Wer lieber „an Land“ etwas für die Gesundheit tun möchte, kann an einer Rückenfitness-Schnupperstunde um 12.00 Uhr im Gymnastikraum des Kurbads teilnehmen.

Um 15.00 Uhr sind beim vierten Teil der „Expedition ins Heilklima“ mit dem Thema „Feuer“ Kinder ab 6 Jahren eingeladen, das Element Feuer und seine Wirkung auf das Heilklima in Königstein zu erforschen. Bei dieser Kinder-Führung mit den Spurensuchern Taunus e.V., die an der Kur- und Stadtinformation startet, wird es bestimmt nicht langweilig! Um 15.00 Uhr beginnt auch der Vortrag „Die Welt der Farbe“ von Bernhard von Diemer, Verein für Denkmalpflege e.V., in der Villa Borgnis – Kurhaus im Park – rund um das Thema Farbe und das Kurbad Königstein. 

Im Kurbad Königstein heißt es übrigens wieder den ganzen Tag „Fang das Quietscheentchen!“: Gelbe Zeitgenossen im Innen- und Außenbecken suchen ein neues Zuhause…

Der 4. Königsteiner Kur-Erlebnistag mit seinem abwechslungsreichen Programm ist kostenlos. Nur für die Aqua-Fitness-Schnupperstunde im Kurbad fällt der reguläre Eintritt ins Bad an. Das ausführliche Programm mit allen Informationen liegt in Kürze in der Kur- und Stadtinformation, Hauptstraße 13a, dem Rathaus, Burgweg 5, und an vielen anderen Stellen in der Stadt Königstein im Taunus aus und steht auf koenigstein.de zum Download bereit.


15. Juli 2014
Tage der Industriekultur: Führung durchs Kurbad am 19. Juli 2014
Am Samstag, 19. Juli, erfährt man bei den „Tagen der Industriekultur“, wie das Kurbad funktioniert. Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Fördervereins Kurbad Königstein e.V., Rainer Kowald, darf um 10 Uhr ein Blick hinter die Kulissen des Bade- und Saunabetriebes geworfen werden. Beim Rundgang durch die Haustechnik, die sonst für Besucher nicht zugänglich ist, wird unter anderem erklärt, wie das Wasser ins Schwimmbad gelangt und wie es immer sauber bleibt.

Die Tage der Industriekultur finden im Rahmen des Projekts „Route der Industriekultur“ der KulturRegion FrankfurtRheinMain statt, das lebendige Zeugnisse des produzierenden Gewerbes aus Vergangenheit und Gegenwart zeigt. In der KulturRegion haben sich 40 Städte und Kreise in Hessen, Bayern und Rheinland-Pfalz sowie der Regionalverband FrankfurtRheinMain zusammengeschlossen, um den Menschen in der Region bedeutsame Kulturprojekte und Veranstaltungen zu bieten. Dabei soll die regionale Kultur gefördert, vernetzt und in ihrer Vielfalt erlebbar gemacht werden.

Da die Gruppengröße begrenzt ist, ist für die Teilnahme an der Führung eine Anmeldung erforderlich. Noch bis Freitag, 18. Juli, um 12 Uhr kann man sich bei Sabine Reuß unter (0 61 74) 92 65 20 oder per E-Mail an anmelden.



3. Dezember 2013
Neue Königstei
ner Geschichten erscheinen am 6. Dezember 2013
Seit Oktober erzählen sieben besondere Gebäude und Plätze aus Königstein in den „Sieben Königsteiner Geschichten“ aus ihrem langen Leben – von Luxemburger Adeligen, frommen Mönchen, schnatternden Enten und, und, und.

Klar, dass sich da noch einige andere Königsteiner „Einwohner“ zu Wort melden wollten! Auch dieses Mal wurden sie von Autoren unterstützt, die ihre Geschichten aufgeschrieben haben: Vom „Teufel im Schlafgemach“ berichtet Stadtarchivarin Beate Großmann-Hofmann, Marijke Wesser erzählt von den „Erinnerungen an die Vergangenheit“ der Burgruine Königstein, die Journalistin Elena Schemuth hat dem „Hotel Pfaff“ zugehört. Hermann Groß hat aufgeschrieben, was der „Teufelsweg“ erlebt hat und wie die „Ritter aus Reifenberg“ die Burg Königstein überfallen haben, Kur-Geschäftsführerin Almut Boller hat die Geschichte vom „Freiheitsfelsen“ zu Papier gebracht und Gertrud Warnecke gibt einen Einblick in die Geschichte des „Falkenstein Grand“.

Auch dieses Mal haben alle Autoren auf ein Honorar verzichtet, die Illustrationen wurden von Almut Boller in der Freizeit gestaltet und kostenfrei für das Buch zur Verfügung gestellt. Die Drucküberwachung hat wieder Dorothea Giegling vom Fachbereich Stadtmarketing der Stadt Königstein übernommen.

Das Buch „Sieben Königsteiner Geschichten – Band 2“ ist ab dem Nikolaustag am Freitag, 6. Dezember, für 5,80 Euro bei der Buchhandlung Millennium in der Fußgängerzone, bei der Kur- und Stadtinformation in der Hauptstraße 13a, im Kurbad Königstein und bei Bücher Bruckmann erhältlich. Wie bereits bei Band 1 gehen 80 Cent vom Erlös an den „Königsteiner Geschichtskoffer“, der dann auf Reisen in die Kindergärten und Grundschulen der Stadt geht.


29. Oktober 2013
Sieben Königsteiner Geschichten
Über viele Jahrhunderte wacht Burg Königstein über Stadt und Tal und gibt dem Leben ein Zuhause. Viel hat sie gesehen, gehört und noch mehr erlebt. Wäre es
da nicht schön, wenn die uralten Mauern zumindest die eine oder andere Geschichte erzählen könnten?!

Dieser Traum wird ab sofort wahr, denn die Stadt Königstein hat gemeinsam mit
der Buchhandlung Millennium das Buch “Sieben Königsteiner Geschichten“ herausgegeben. Das besondere daran: Die Geschichten werden tatsächlich aus
der Sicht der alten Mauern, Häuser und geschichtsträchtigen Plätze erzählt.

Für das Projekt "Sieben Königsteiner Geschichten", das im Rahmen des Jubiläums 700 Jahre Stadtrechte entstanden ist, haben sich mehrere Autoren zusammengetan, die sich von der Idee haben begeistern und anstecken lassen. In wirtschaftlich turbulenten Zeiten und knapper Kassen gilt es, Projekte gemeinschaftlich zu gestalten und zu tragen. Deshalb war es für alle Autoren eine Selbstver-ständlichkeit auf ein Honorar zu verzichten. Und auch die Illustrationen wurden in der Freizeit gestaltet und kostenfrei für das Buch zur Verfügung gestellt.

So ist ein Lese- und Vorlesebuch für kleine und große Kinder entstanden. Da erzählt zum Beispiel Rolf Krönke Bekanntes und weniger Bekanntes zur „Schlosspforte“, dem heutigen „Alten Rathaus“. Journalist und Wander-Autor Stefan Jung weiß einiges von der „Luxemburgerin“ und dem „Kapuzinerkloster“ zu berichten. Die Kochbuch-Autorin Anne-Kathrin Sura hat die spannende Geschichte der Villa Rothschild nachgezeichnet. Kur-Geschäftsführerin Almut Boller hat sich zum „Modell der Festung Königstein“, dem Weiher im Woogtal und natürlich dem Kurbad etwas einfallen lassen.

Mehr Königsteiner Geschichten
Die Autoren waren im Übrigen von der Idee so angetan, dass  innerhalb von kürzester Zeit sogar zwei Bücher entstehen. „Mehr Königsteiner Geschichten“ erscheint pünktlich zum Königsteiner Weihnachtsmarkt, der vom 6. bis 8. Dezember stattfindet, und enthält

- Der Teufel im Schlafgemach - Beate Großmann-Hofmann
- Erinnerungen an die Vergangenheit - Marijke Waesser
- Das Hotel Pfaff - Elena Schemuth
- Der Teufelsweg - Hermann Groß
- Der Freiheitsfelsen - Almut Boller
- Wie Ritter aus Reifenberg die Burg Königstein überfallen - Hermann Groß
- Das Falkenstein Grand - Gertrud Warnecke

Illustriert hat die Bücher Almut Boller, den Satz und die Drucküberwachung hat Dorothea Giegling vom Fachbereich Stadtmarketing der Stadt Königstein übernommen.

Das Buch „Sieben Königsteiner Geschichten“ ist ab sofort für 5,80 Euro bei der Buchhandlung Millennium in der Fußgängerzone sowie bei der Kur- und Stadtinformation in der Hauptstraße 13a, und im Kurbad Königstein, erhältlich.
80 Cent von dem Erlös fließen direkt in ein neues Projekt ein. Denn im nächsten Jahr wird ein großer Koffer mit vielen Utensilien aus dem Heilklimatischen Kurort gefüllt. So wird aus einem einfachen Gepäckstück der „Königsteiner Geschichtskoffer“, der dann auf Reisen in die Kindergärten und Grundschulen der Stadt geht.

Mehr Königsteiner Geschichten gibt es wie gesagt passend zum Königsteiner Weihnachtsmarkt. Dann werden auch verschiedene Autoren ihre Geschichte(n) vorlesen.


Tolles Geschenk zum Geburtstag:
Neuer Internetauftritt fürs Kurbad Königstein online ab 12. Juni 2013

Am Dienstag, 12. Juni, feiert das Kurbad Königstein seinen 35. Geburtstag – und zum Geburtstag gibt es natürlich Geschenke! Dieses Jahr liegt für das orange-blaue Gesamtkunstwerk ein ganz besonderes Päckchen auf dem Gabentisch: ein neuer Internetauftritt. Die Seiten, auf denen sich das Bad bislang im Internet präsentierte, waren sichtbar in die Jahre gekommen und nicht mehr zeitgemäß für ein Haus, das seinen Platz im Markt erfolgreich behaupten möchte. Ganz in das Corporate Design der Stadt Königstein im Taunus eingepasst, erstrahlt www.kurbad-koenigstein.de ab 12. Juni in neuem Glanz.
 
Besucht man die Seite, wird man gleich von Fans des Kurbads empfangen. Die „Kurbadianen und Kurbadianer“, die sich als Botschafter für Königsteins Zentrum der Gesundheit fotografieren ließen, beschreiben, was das Kurbad für sie bedeutet. Natürlich findet man auf der neuen Seite auch ausführliche Informationen über die Angebote und Besonderheiten des Hauses: Von den Attraktionen im Außenbecken über das Restaurant bis zu den Sauna-Duftwelten wartet jede Menge Wissenswertes auf neugierige Leser. Alle Prospekte rund um das Kurbad stehen in der Kategorie „Info & Service“ zum Download bereit.
 
Auch die Königsteiner Schwimmschule hat ihren eigenen Bereich, in dem man immer das aktuelle Kursprogramm und Anmeldeformular für die Schwimmkurse herunterladen kann. Das Freibad, das immer vom Muttertag bis Mitte September geöffnet hat, ist ebenfalls mit einer Beschreibung sowie Öffnungszeiten und Preisen vertreten.
 
Eine besondere Bedeutung bekommt der Internet-Auftritt mit der geplanten Sanierung des Kurbades. Denn die Aktivitäten und der Fortschritt der Baumaßnahmen im und am Haus sollen über www.kurbad-koenigstein.de gezeigt werden, so dass Gäste und Freunde des Hauses und vor allem Bürgerinnen und Bürger der Stadt die Entwicklungen miterleben können. 
 
Wer auf www.kurbad-koenigstein.de eine Information vermisst, Lob oder Tadel an das Kurbad-Team übermitteln möchte oder eine ganz andere Frage hat, erreicht die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Königsteiner Kur GmbH unter info@No spam please!kurbad-koenigstein.de oder von Montag bis Donnerstag zwischen 9.00 Uhr und 16.00 Uhr, freitags von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr unter:  (0 61 74) 92 65 0.